Überspringen zu Hauptinhalt
B+B Rüstet Maschinenpark Auf – Errungenschaften 2019

B+B rüstet Maschinenpark auf – Errungenschaften 2019

2019 war es endlich so weit und nach langer Planungsphase zog die neue Langdrehmaschine in die Produktionshalle des B+B Hauptsitzes in Donaueschingen ein. Diese nimmt zwar, im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin, deutlich mehr Platz ein. Dafür bringt sie aber auch einige Vorteile mit sich. Mit 31 Werkzeugen, einem Stangenlader und 12 programmierbaren Achsen sind alle Durchmesser und Materialien von 4 mm bis 32 mm bearbeitbar. Auch die Drehlänge von 320 mm und der Durchlass von 32 mm sind eine deutliche Steigerung zum Vorgänger. Durch die Hochdruckanlage mit 130 bar wird für eine optimale Kühlung und Wärmeabfuhr gesorgt, was für die Bearbeitung von Rund- und Formstäben beste Voraussetzungen sind.

Egal ob Edelstahl, Aluminium, Kunststoff oder auch Messing, teilweise haben sich die Produktionszeiten im Vergleich zur vorherigen Maschine halbiert. So benötigte ein Abnahmeteil zuvor ca. 4 Minuten, musste auf 2 Maschinen bearbeitet werden und zusätzlich benötigte es einen Mitarbeiter, der das Teil einlegte. Durch die neue Errungenschaft konnte die Produktionszeit auf ca. 2,5 Minuten reduziert werden. Außerdem wird keine Bearbeitung auf einer zweiten Maschine mehr benötigt und somit auch kein Mitarbeiter mehr, der nochmals eingreifen muss.

Die Langdrehmaschine liefert also neben großer Zeit- und Kapazitätsersparnis auch höhere Präzision beim Endergebnis. Dies bedarf aber im Umkehrschluss auch eine bessere Qualifizierung der Mitarbeiter. Die Bedienung dieser hoch komplexen Maschine ist deutlich umfangreicher und komplizierter als bei der Vorgänger-Version. Mit dem Erwerb der Maschine wurde direkt dafür gesorgt, dass sämtliche Mitarbeiter eine komplette Schulung für die Bedienung und Wartung der Maschine erhalten.

Neben der großen Langdrehmaschine kann B+B noch zwei weitere Errungenschaften 2019 sein Eigen nennen.

Als Erweiterung des Maschinenparks wurde eine zusätzliche Spritzgussmaschine angeschafft. Es handelt sich dabei um das gleiche Modell, wie die bereits vorhandene Spritzgussmaschine von B+B. Somit können die Werkzeuge an beiden Maschinen eingesetzt werden und keine zusätzlichen Anschaffungen sind nötig. Durch den praktischen V-Tisch bringt die Spritzgussmaschine 2 Formhälften mit sich, von welchen eine sich im Spritzprozess befindet und die andere parallel von einem Mitarbeiter bestückt werden kann. Dies verringert die Taktzeit enorm und die Auftragsabwicklung kann flexibler geplant werden. Ausgestattet mit einem Trockner-, Kühl- und Heizsystem sowie einer Hochtemperaturgarnitur/Spritzdüse können Kunststoffe bis zu 400 °C gespritzt und verarbeitet werden. Dabei ist eine gleichbleibende Prozesssicherheit immer garantiert.

Auch ein Roboterarm in der Endproduktion wurde 2019 in den Bestand der B+B Thermo-Technik GmbH aufgenommen. Dieser unterstützt in der Herstellung in sämtlichen Arbeitsschritten und erleichtert somit die Hand-made Produktion erheblich.

An den Anfang scrollen