Überspringen zu Hauptinhalt
Infrarot Kamera

Neueste Infrarotkameras jetzt erhältlich – Vorteile von berührungsloser Temperaturmessung

Infrarot-Temperaturmessung hat viele Vorteile. Die Messung an bewegten, schwer zugänglichen oder sehr heißen Objekten ist absolut kein Problem und die sehr kurze Mess- und Ansprechzeit sprechen hier für die perfekte Lösung in komplexen Prozessen. Außerdem hat die Messung keinen Einfluss auf das Messobjekt, wodurch weder der Prozess gestört noch die Messstelle zerstört oder abgenutzt wird. Die neuen, kompakten und zuverlässigen Infrarotkameras unterstützen hier ebenfalls mit modernster Technik und hoher Präzision.

Unsere Augen sehen die Umgebung nur im sichtbaren Licht. Das bedeutet, dass wir nur einen kleinen Teil des Strahlenspektrums sehen können und der größte Teil des Spektrums für uns unsichtbar ist. Dieser für uns unsichtbare Strahlenbereich bietet jedoch unglaublich viele Informationen, die uns verborgen bleiben. Denn jeder Körper, der eine Temperatur über 0° K (-273,15 °C) besitzt sendet eine Strahlung aus, welche auch einen Anteil Infrarotstrahlung beinhaltet.

Durch diese Voraussetzungen ist es möglich, mittels Infrarotmesstechnik die Temperatur diverser Körper zu messen und entsprechende Veränderungen schnell und unkompliziert zu erfassen. Die Temperaturmessung über Infrarotmesstechnik ist eine sehr leistungsfähige Methode zur Beobachtung, Bewertung und Steuerung von Prozesstemperaturen. Ebenfalls ist sie unumgänglich in der vorbeugenden Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. Abhängig vom Einsatzgebiet wird zwischen portabler und stationärer Infrarotmesstechnik gewählt. Ebenso wird unterschieden zwischen Punkt- und Bildmessgeräten.

Ist der kritische bzw. zu messende Bereich genau zu lokalisieren, kommt ein punktuell messendes Infrarotmessgerät zum Einsatz. Die Messobjektgröße bestimmt dabei welche Optik beim Messgerät gewählt wird. So ist es Ihnen möglich die Temperatur exakt zu überwachen und gegebenenfalls den Prozess zu optimieren – bevor es zu Qualitätsproblemen kommt.

Für diese stationären Anwendungen eignen sich unsere Infrarot-Thermometer „Made in Germany“. Exakte Messergebnisse, Messfleckmarkierungen und hochwertiges Zubehör zeichnen unsere DM-Serie aus. Mit den Pyrometern ist die Messung unterschiedlichster Materialien möglich.

Für den Fall, dass es nicht nur einen kritischen Bereich gibt bzw. dieser Bereich nicht genau zu lokalisieren ist, ist der Einsatz von Bildmessgeräten, also Infrarotkameras sinnvoller und effektiver. Häufig werden mit der Kamera über die Wärmebilddarstellung kritische Stellen lokalisiert und dann mit Hilfe eines oder mehrerer stationärer Infrarot-Thermometern permanent überwacht. Die neuen Wärmebildkameras liefern Ihnen in Echtzeit exakte Temperaturwerte und finden in den verschiedensten Branchen Ihre Anwendung. Alle Wärmebildkameras können per USB mit Ihrem Computer verbunden werden. Dadurch erhalten Sie hochauflösende Aufnahmen, um Flächenmessungen zu analysieren und Temperaturverläufe zu speichern. Die Kameras gibt es in verschiedenen Ausführungen mit wählbaren Objektiven, speziell zugeschnitten auf unterschiedliche Anforderungen.

Zu den Infrarotkameras

Zur Infrarotmesstechnik

An den Anfang scrollen